20.4.: Tanzen im Waisenhaus

Beim morgendlichen Durchstöbern des Reiseführers haben wir einen Eintrag zur St. Matthews Church gefunden. Dort ist nämlich ein Waisenhaus und der Reiseführer beschreibt, dass sich die Kinder und Lehrer dort immer über kleine Geschenke oder eine kurze Unterrichtseinheit freuen würden. Also sind wir kurzerhand dorthin spaziert, haben uns vorgestellt und beschlossen, dass wir da einen Tanzworkshop geben werden. Alle haben sich gefreut, inklusive uns. Wieder zurück im Hostel ist uns dann aufgefallen, dass wir überhaupt keine Ahnung haben, wer da jetzt gleich kommt.
Wie viele Kinder werden kommen?
Wie alt sind die Kinder?
Nur Mädchen oder nur Jungen oder gemischt?
Kennen die überhaupt tanzen mit anfassen?

Wir haben uns auf alles vorbereitet und sind mit Laptop wieder zum Waisenhaus gestiefelt.
Uns haben 14 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren erwartet. Einige Lehreinnen waren auch dabei. Was  gleich genau passieren würde, wusste keiner so genau, inklusive uns. Wir haben ca. eine Stunde verschiedene Tänze improvisiert und hatten gehörig Spaß. Ehrlich gesagt wollten wir versuchen, die Choreographien, wie wir aus dem Flolkstanz kennen, mit den Kindern zu tanzen. Da haben die uns aber einen Strich durch die Rechnung gemacht, weil sie zwischendrin einfach neue Regeln erfunden haben und wie wild schreiend und lachend durch die Gegend gelaufen sind und sich beispielsweise neue Partner gesucht haben statt geregelt zum nächsten zu gehen.

Ich habe beim Tanzen noch nie so viel gelacht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s