22.– 24.06.: Couchsurfen in Cebu

Am ersten Abend passiert nicht mehr viel. Wir unterhalten uns und fallen dann müde und erschöpft ins Bett.

Am Donnerstag, dem 23.06., führen uns Kevin und sein Freund Alvin durch die Stadt. Cebu, die Stadt, in der Magellan damals angekommen ist, ein Christenkreuz hingestellt und beschlossen hat, dass alle christlich werden. Er hat einfach angefangen, alle zu taufen und jetzt sind tatsächlich alle Christen.

DSC04650.JPG

Die sehenswürdigste Sehenswürdigkeit der Stadt ist wohl die Kirche „El Niño de San Augustin“. Sie ist tatsächlich sehr schön eingerichtet. Es gibt dort allerhand Figuren von Heiligen, denen man an die Glasscheibe fassen kann, hinter der  sie eingeschlossen sind. Weiterhin gibt es dort einen Innenhof, der mit seinem Plätscherbrunnen und speienden Engelsbüsten zum Ruhen und wahrscheinlich auch zum Beten einladen soll.

DSC04662

Man kann dort bei Straßenhändlerfrauen Kerzen und ein Gebet kaufen. Während die Frauen auf dem linken Bein stehen und mit dem rechten Bein einen Schritt vor und zurück wippen, reden die irgendein Kauderwelsch. Wahrscheinlich Philippinisch. Die Kerzen, die man dann bekommt, kann man vor das Magellankreuz legen und dort liegen lassen. Was mit den Kerzen genau passiert, ließ sich leider nicht in Erfahrung bringen.

DSC04652.JPG

Auch einen Souvenirshop mit fluoreszierenden Leuchtkreuzen gibt es, wie man sie eigentlich nur aus dem Gruselmerchandise kennt und liegenden Jesusfiguren. Moment, liegende Jesusse? Eigentlich liegt doch der Buddha. Naja, hier haben die Jesus auf das Holz gemalt und das sieht auch sehr gut aus.

Ansonsten halten wir uns den ganzen Tag in verschiedenen Malls auf, die recht amerikanisch wirken. Während wir da so an den Ladenzeilen vorbeischlendern, entdecken wir überall bekannte Logos von internationalen Firmen und Marken. Der ganze Komplex ist angenehm gekühlt und fühlt sich an wie norddeutscher Frühsommer.  Endlich sind wir mal angemessen gekleidet und schwitzen nicht. Wie kommt es denn, dass ein Land mit so geringem Arbeitslohn sich gleich mehrere Malls leisten kann? Wer geht denn hier alles einkaufen und wie viele Menschen müssen hier in Armut leben, damit sich die anderen so etwas leisten können?
Auf der Dachterrasse gibt es einen Spielplatz für Kinder. Soweit nichts Ungewöhnliches. Aber statt Rutschen und Schaukeln gibt es hier Wasserparty pur. Leider war der Wasserpark nur für Kinder zugelassen.

20160623_175912

Am letzten Tag in Cebu dürfen wir die Mutter von Kevin kennen lernen. Sie hatte vor 7 Jahren einen Schlaganfall und wohnt seitdem bei ihm oder seinem Bruder. Leider ist sie an einen Rollstuhl gebunden und muss gefüttert werden. Nachdem ich kurz mit ihr gesprochen hatte und sogar ein paar Schritte mit ihr gelaufen bin, konnte ich den beiden hoffentlich ein paar gute Tipps für die Zukunft mit auf den Weg geben. Sie hat meiner Meinung nach sehr gutes Potential, wieder besser laufen zu können, könnte man sie hier bloß in einer Reha anmelden. Leider ist die Wohnung von Kevin und Alvin nur 3x5m groß, so dass die Mutter auf einer Matratze auf dem Boden schlafen muss und außer dem Fernseher nur wenig Abwechslung bekommt.

20160624_131442
Darf ich vorstellen: Stefanie Grace

Am 24.06. fuhren wir zum Hafen, um nach Bohol überzusetzen. Am Hafen kauften wir uns ein Ticket, bei dem wir allerhand lustige Angaben machen mussten. Name, Abfahrtsdatum, Abfahrtsuhrzeit, Alter, Unterkunft am Zielort.

Also habe ich eingetragen: Jonas Brüwer, 24.06., 11.30 Uhr, 30 Jahre, Stefanie Grace (unser Resort auf der Insel). Bekommen habe ich zwei Karten. Eine für Jonas Bruver und eine für Stefanie Grace. Wo ich die nun herkriegen sollte wusste ich auf die Schnelle nicht, stattdessen hab ich einfach Anne mitgenommen. Das war auch sehr schön.

 

3 Gedanken zu “22.– 24.06.: Couchsurfen in Cebu

  1. Diese gewebten Dinger auf dem Teller da links – was ist das? Ist da Essen drin? Sieht super aus. Aber vielleicht, weil ich grad Hunger hab. 😀
    Na denn, Stefanie und Herr Bruver, ich bin gespannt auf die Philipinen-Berichte!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s