(TH) Tipps von Itthi

20160621_190645

Hier seht ihr uns mit Itthi (und weißer Puschelkatze) im Haus seiner Tante in Bangkok. Zuvor hatten wir mehrere Nächte bei Itthi im Norden Thailands, in Khon Kaen, verbracht. Itthi ist ein super Gastgeber, also schaut unbedingt bei ihm vorbei, wenn ihr per Couchsurfing in Isan unterwegs seid. Hier geht’s zu seinem Couchsurfing-Profil.
Am Ende hat uns Itthi sogar die sechs Stunden nach Bangkok gefahren. Wir hatten einige spannende Unterhaltungen im Auto und da wollten wir noch mehr von Itthi wissen. Was er uns geantwortet hat, lest ihr hier:

1. Itthi, what is your favourite Thai Music?

When I was young, around 15 years old, I really liked this music „Prom Ri Kit“.

It is a love song, saying that if you just know the name of a person you already know that one is your soulmate. It is about the believe that everything that happens to us is destiny .

This music is dancing music that I really like until now. Here is the Thai version:

https://www.youtube.com/watch?v=CKDwsFbq1_c

And this is the English cover:

https://www.youtube.com/watch?v=Jip8me4fw2U

2. Okay Itthi, which Thai book impressed you most?

I don’t read books that much and if I read Thai books then only about Buddhism. This is my very favorite one that I read more than 5 times: Gifts he left behind Dhrama 

I can only find English versions of that book. See for example the e-book version: http://www.dhammatalks.org/ebook_index.html


3. Is there any great Thai movie that we should watch?

If asking about history, I would say „The Overture“ was a great history movie that I love.

 

And I really like the horror movie „Shutter„. It is the best one that I watched. As far as I know, 20th century Fox did a remake in English.

 

4. And what is your favourite Thai dish?

It is really hard to say what is my favorite dish because I love all Thai food! What I love most are dishes with spicy taste, for example Tom Yum, Slide grilled pork salad or beef, Charcoal-boiled pork neck, spicy meat and potato dip etc.
Komuyang Cover.jpg

Charcoal-boiled pork neck

 

5. Itthi, please teach us a funny phrase with which we can surprise locals.
Bó bpen yàng  บ่เป็นหยัง  – It means You are welcome.
Zap แซ่บ – It means delicious.
These are Isan local words (from the dialect that is spoken in the North East area of Thailand).

 

6. Last but not least, please give us a reason why a young German traveler should visit your country!

If you are interested in different cultures, Buddhism, spicy food and people, Thailand would be the place that you need to come to. Most people of Thailand are very kind and like to help foreigners. The 4 parts of Thailand are very different concerning cultures and foods. And also we have local languages in the big 4 parts of Thailand (North, North East, middle and South).

My city is Khon Kaen. It is a very quiet city with few attractions, but we have a lot of food that is very delicious. Khon Kaen is in the middle of the way from Bangkok to Laos and Cambodia. And from here you can travel to all cities in the North East of Thailand as this is the central city in this area.

 

01.04.: Erste Schritte in Bangkok

Wir haben ausgeschlafen. Und zwar bis um 14.00. Herrlich.

Auf der Suche nach Frühstück sind wir ausversehen in einem indischen Restaurant gelandet. Das war sehr lecker. Aber halt indisch.

Auf der Khao San Road geht es ein bisschen zu wie auf der Reeperbahn in Hamburg, nur halt nicht mit professionellem Gewerbe.  Überall Straßenhändler und viel Gewimmel. Eine Straße, die „man mal gesehen haben muss“. Für mich nicht unbedingt. Es ist alles voller Menschen. Voller Touris. Und die Verkäufer dort sind dann dementsprechend gepolt. Es gibt schlechte und gefakte Ware, deren Startpreis sich weit über dem europäischen Niveau befinden.

Beim Nachmittagskaffee ist uns jedoch die Freundlichkeit in Person begegnet. Anne wollte sehr gerne Sticky rice mit Mango (ein Dessert, sehr zu empfehlen) essen. Das Restaurant bot dies leider nicht mehr an, deswegen ist der Kellner kurzerhand auf die Straße gegangen und hat dort von einem Straßenverkaufswagen das gewünschte Essen besorgt. Witzig.

Ich kann schon ein bisschen  Thai, bzw ich wiederhole einfach dass, was man an jeder Ecke gesagt bekommt:

TukTuk = Möchten Sie gerne Taxi fahren?
Masaaaaschsch = Möchten sie eine Massage haben? / Darf ich Ihnen einen runterholen?
Kap khun kaaaa = Danke Schöööönn.

Nach einer ausgiebigen Sight Seeing Tour mit Bahn, Boot und Fuß sind wir dann abends nach sehr leckerem Abendessen in dem Haupttourigebiet hängen geblieben. Es gibt dort leider keine Bahn- oder Buslinien. Das wussten die Taxifahrer offensichtlich auch und haben uns deswegen einen Spezialpreis angeboten.